intoMINT 4.0

Mit einer App zur MINT-Begeisterung

Zuschauen reicht dir nicht mehr. Du möchtest selbst aktiv werden und deine Lieblings-MINT-Themen erleben. Dann sei gespannt auf unsere neue intoMINT 4.0 App. In unserem neuen Projekt wollen wir für euch und mit euch eine App entwickeln, die euch begeistern wird. Weitere Infos folgen in Kürze. Wenn ihr von Anfang mit dabei sein wollt, dann meldet euch bei uns über unser Kontaktformular.

Als nächstes steht übrigens der Hochschultag am 14.04.2018 auf dem Plan. Dort könnt ihr euch an unserer Photo-Booth-Station zum Beispiel ausprobieren oder den Fachbereich Informatik und Sprachen der Hochschule Anhalt kennenlernen. Hier geht es zur Veranstaltungsseite. Wir freuen uns! Danach sind wir auch auf dem Girls Day am 26.04.2018 vertreten und zeigen unter anderem, wie einfach und schnell ein Roboter programmiert werden kann. 

Mit einer Smartphone-App zu mehr Spaß im Unterricht
Projektauftakt am 20.03.2018 in Magdeburg

Seit wenigen Wochen tüfteln wir nun an der neuen intoMINT 4.0 – App. Und auch unsere erste öffentliche Veranstaltung liegt schon hinter uns. Am 20.03.2018 haben wir zusammen mit Lehrer*innen, Eltern und MINT-Initiativen zu unserem Projekt im Guericke-Zentrum Magdeburg uns ausgetauscht.

Insgesamt haben rund 30 Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt und bundesweit an der Veranstaltung teilgenommen. Nach zwei Fachvorträgen zum Projekt und zum Thema Karriere ging es in die zweite Runde des Nachmittags: An mehreren Thementischen tauschten alle Teilnehmer*innen ihre Ideen und Erfahrungen unter anderem zu den Schwerpunkten MINT-Unterricht und Medienkompetenz aus. Mit der Unterstützung der Eltern und Lehrer*innen möchte das Projekt-Team nun weiter in Richtung MINT-Begeisterung forschen und programmieren.

Programm vom 20.3.2018

15:00 Uhr    Anmeldung und Möglichkeit für erste Gespräche
15.30 Uhr    Begrüßung – Mailyn Engel – Biologin und Projektmitarbeiterin
15.45 Uhr    Projektvorstellung intoMINT 4.0 – Frau Prof. Dr. Korinna Bade, Projektleiterin
16.15 Uhr    Karriereweg einer MINT-Frau – Frau Dr. Anne-Christine Bansleben, Gründerin von deepmello
16.30 Uhr    Thementische

  1. Motivierender Unterricht: Schülerinnen für MINT begeistern
  2. Förderkonzepte für Zuhause: MINT nach der Schule vertiefen
  3. Medienkompetenz im Schulalltag: Einbindung zeitgemäßer Techniken und Kommunikationsplattformen

17.30 Uhr    Auswertung Thementische
17.45 Uhr    Rundgang Guericke-Zentrum (begrenzte Plätze) und Zeit für Gespräche

 

Projektleiterin Prof. Dr. Korinna Bade und Karin Lühmann vom Kompetenzzentrum Bielefeld, Foto: Dr. Tobias Scheidat
Projektleiterin Prof. Dr. Korinna Bade und Karin Lühmann vom Kompetenzzentrum Bielefeld.                                     Foto: Dr. Tobias Scheidat

 

 

Hinweise zur Projektförderung

Das Verbundvorhaben „intoMINT 4.0: Begeisterung und Engagement für MINT wecken und ausbauen. Entwicklung einer App zur Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen im MINT-Bereich“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01FP1623 und 01FP1625 gefördert. Für den Inhalt dieser Webseite sind die Autorinnen und Autoren verantwortlich.

BMBF, „Aufstieg durch Bildung“ und „Komm, mach MINT“

Für intoMINT 4.0 arbeiten zusammen:

Hochschule Anhalt

Otto-von Guericke Universität Magdeburg
Koordinierungsstelle für Genderforschung und Chancengleichheit Sachsen-Anhalt

Hochschule Merseburg