Über uns

Das Projekt „Make up your MINT“ wird in Kofinanzierung vom Land Sachsen-Anhalt und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert

„Make up your MINT“ hilft Mädchen und jungen Frauen ab der 10. bzw. 11. Klasse und vor dem Studienbeginn Einblicke in den Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu bekommen. Mittels kontinuierlich stattfindender Angebote wie etwa Online-Kursen, Lernlaboren vor Ort bzw. Arbeitsgemeinschaften und Workshops sollen sie – unterstützt durch das Projekt – eigene Fähigkeiten und Interessen im MINT-Bereich erkennen und frei von Wettbewerb und Erfolgsdruck einen Zugang zum Themenbereich MINT finden können.

Orientierungshilfe für die Zukunft

Ziel des Projekts „Make up your MINT“ ist die Förderung des Interesses von Schülerinnen ab der 10. bzw. 11. Klasse und jungen Frauen mit Hochschulzugangsberechtigung an Mathematik und Naturwissenschaften sowie Informatik und Technik, ebenso wie eine effiziente Vorbereitung der Teilnehmerinnen auf ein Studium in besagten Studiengängen, z. B. an der Hochschule Anhalt. Weiterhin ist das Aufzeigen persönlicher und beruflicher Perspektiven im Land Sachsen-Anhalt maßgebend.

Das Projekt bietet dafür verschiedene Lernlabore mit unterschiedlichen Themen der Informatik und Naturwissenschaften an. Die Lernlabore werden als videoübertragene Online-Lernlabore oder als Reallabor vor Ort an der Hochschule Anhalt angeboten.

Die Online-Kurse ermöglichen jeder Teilnehmerin unabhängig von ihrem Wohnort, sich neben der Schule mit dem Themenfeld MINT bzw. den Schwerpunkten unserer Labore auseinanderzusetzen. Aufeinander aufbauende und kostenlose Lektionen sollen von Zuhause aus oder auch mit Freundinnen in einer Schul-AG bewältigt werden.

Das Labor vor Ort setzt einen Schwerpunkt auf die praktische Arbeit an der Hochschule. Mädchen und jungen Frauen soll die Möglichkeit zum Experimentieren, Probieren, Forschen und Entdecken gegeben werden. Ganz nebenbei schnuppern sie dabei Hochschulluft und lernen den Fachbereich kennen.

Das steckt dahinter

Nach wie vor studieren deutlich weniger Frauen als Männer in den sogenannten MINT-Studiengängen, obwohl Frauen in den Branchen IT, Technik und Co. stärker als je zuvor gesucht werden.

Da die Region Anhalt zudem eher vom ländlichen Raum geprägt ist, in welchem nur wenige Angebote zur individuellen Studien- und Berufsorientierung existieren, möchten wir mit unseren Online- und Vor-Ort-Lernlaboren helfen. Statt weite Wege in Kauf zu nehmen, schaffen wir einen leichten Zugang zum Themenfeld MINT mit videogeleiteten Tutorials. Eine Teilnahme von Zuhause, im Freundeskreis oder auch im Rahmen einer schulischen AG wird so ganz einfach ermöglicht.

Gemeinsam mehr erreichen

Kein gutes Projekt steht und lebt allein: Erst die Zusammenarbeit mit anderen füllt eine Initiative wie „Make up your MINT“ mit Leben. Deshalb arbeiten wir mit verschiedenen Akteuren, Initiativen und Netzwerken im MINT-Bereich sowie mit Schulen zusammen, die uns unterstützen und helfen, unser Projekt voranzubringen.

An einer Zusammenarbeit interessiert?

Gern nehmen wir auch Vorschläge für eine gemeinsame Kooperation entgegen – ganz einfach über unser Kontaktformular.

Lust auf mehr?

Einfach online zum Lernlabor anmelden

Das Projekt „Make up your MINT“ präsentiert sich nicht nur hier, sondern auch in zahlreichen sozialen Medien. Über die hinterlegten Kontaktformulare ist eine Anmeldung zu unseren Lernlaboren möglich. Einfach vorbeischauen oder unseren Fortschritt unter #makeupyourmint verfolgen.